| | FAQ | Szukaj | Użytkownicy | Rangi | Rejestracja | Profil | Wiadomości | Zaloguj
Linki | Ekipa | Regulamin | Galeria | Artykuły | Katalog monet | Moje załączniki

Napisz nowy temat   Odpowiedz do tematu
Zobacz poprzedni temat :: Zobacz następny temat  
Autor Wiadomość
spitfeuer
Kapral

Kapral




Posty: 51
Odpowiedz do tematu Odpowiedz z cytatem

Sprzedam nieśmiertelnik Afrika Korps

Cena 110 zł z wliczoną wysyłką listem poleconym. Prosze pisac na priv.

Nieśmiertelnik MG-Bataillon 8

3.M.G.8, grupa krwi 0

Ciekawostka bo żeton wzoru pierwszowojennego, no i reperowany w epoce przez właścieciela, zapewne po przypadkowym złamaniu.

Jednostka walczyła w Libii w ramach Afrika Korps w składzie 5 dywizji lekkiej !!!!!!!!!!

Jedyna okazja !!!!

Wyprzedaż własnej kolekcji. Blaszka kupiona kiedyś na giełdzie w Niemczech

MG-Bataillon 8

Feldpostnummern: Die Einheit wurde mit der Mobilmachung in die Feldpostübersicht eingetragen. Die Infanterie-Panzerabwehr-Kompanie wurde 1940 umbenannt. 1940 wurden Einträge für eine 6. und 7. Kompanie gemacht. Letztere wurde 1940/41 zur 4. Kompanie umbenannt, dann 1941 aber wieder zur 7. Kompanie. Die Panzerjäger-Kompanie erhielt 1941 erst die Nummer 5, aber nach kurzer Zeit bereits die Nummer 4. Dafür wurde beim Stab eine 5. Kompanie eingetragen. Die 6. Kompanie wurde 1941/42 zur 1. Kompanie Panzer-Pionier-Bataillon 200 umbenannt. Dafür wurde die bisherige 7. Kompanie zur 6. Kompanie umbenannt. 1942 wurde der Stab mit der 5. und die 1. bis 4. Kompanie zum I. Bataillon Schützen-Regiment 104 umbenannt. Die 6. Kompanie wurde gestrichen.

Das Maschinengewehr-Bataillon 8 wurde am 15. Oktober 1935 mit Friedensstandort Züllichau, im Wehrkreis III, aufgestellt. Das Bataillon wurde mit 3 MG-Kompanien als Heerestruppe aufgestellt. 1937 erhielt das Bataillon eine 4. als Panzerabwehr-Kompanie. Am 5. Februar 1940 wird das Bataillon umgegliedert, in 1. - 3. MG-Schützen, 4. schwere Kompanie und eine 5. Krad-MG-Kompanie, dazu 6. Pionier und 7. Panzerjäger-Kompanie aus den Grenzwacht-Regimentern 66 und 76. 1941 wurde das Bataillon der 5. leichten Division unterstellt. Das Bataillon wurde 1941 als eine der ersten deutschen Truppen nach Libyen verlegt. Durch Umbenennung bei der Umgliederung der übergeordneten Einheit unterstand das Bataillon ab dem 1. August der 21. Panzer-Division. Die 6. Pionier-Kompanie wurde an diesem 1. August 1941 zur 1. Kompanie des Panzer-Pionier-Bataillon 200 umbenannt. Ab dem 14. September 1941 war das Bataillon direkt dem Schützen-Regiment 104 unterstellt. Am 1. April 1942 wurde das Bataillon auf Befehl der 21. Panzer-Division aufgelöst. Das Personal ersetzte dann das aufgeriebene I. Bataillon vom Schützen-Regiment 104. Die Pz.Jäg.Kp. wurde zur 2. Kompanie derPanzerjäger-Abteilung 190.

Die Ersatzgestellung des Bataillons wurde durch die MG-Ersatz-Kompanie 8 in Züllichau, im Wehrkreis III, wahrgenommen.

Kommandeure:

Oberst Hubert Gräser 1939

Oberstleutnant Gustav Ponath gefallen am 13. April 1941

Major Paul Schütte ab 30. April 1941

Nieśmiertelnik był wystawiany na allegro ale kupił jakiś leszcz z którym nie było kontaktu a allegro nie podaje maili pozostałych licytantów.



Opis załącznika:

Opis załącznika:

Opis załącznika:

Sro 25 Wrz, 2019 17:26

Powrót do góry
Wyświetl posty z ostatnich:   
Strona 1 z 1

 
Skocz do:  
Nie możesz pisać nowych tematów
Nie możesz odpowiadać w tematach
Nie możesz zmieniać swoich postów
Nie możesz usuwać swoich postów
Nie możesz głosować w ankietach
Możesz dodawać załączniki w tym forum
Możesz ściągać pliki w tym forum



Publikowane komentarze są prywatnymi opiniami użytkowników Forum.
Redakcja magazynu "Inne Oblicza Historii" nie ponosi odpowiedzialności za treść opinii.